Lichtmalerei

Mit Licht zu malen macht irre viel Spaß. Und das Ungewöhnliche daran ist, dass man dabei die Position hinter der Kamera gerne auch mal verlässt, um davor rumzuturnen ;)

Die Scheu, vor der Kamera zu stehen, hat man ja auch nicht – man ist da bei den Langzeitbelichtungen nicht zu sehen. Es sei denn, man bleibt wie angewurzelt stehen oder ein lustiger Zeitgenosse blitzt einem direkt in die Fassade.

Solche Tunnel bekommt man mit Stahlwolle und Zoom hin.

Solche Tunnel bekommt man mit Stahlwolle und Zoom hin.

Als Tobias Rödel von der youngcaritas die Idee hatte, zur Jugend-Nachtwallfahrt im Bistum Essen einen Fotoworkshop anzubieten, mussten wir nicht lange überlegen. Zusammen mit Kollege Karsten Knitschke würde ich das schon schaukeln. Obwohl, so ganz sicher war ich mir vorher nicht.

Zwar hatten wir auf einem unserer Foto-Stammtische vorsichtshalber geübt (ja – Fotografieren ist nicht gleich Fotografieren), doch kurz vor Beginn waren wir nur noch zwei statt fünf Fotografen. Der Herbstanfang hat sich mit einer Krankheitswelle präsentiert und ich hatte Sorge, den groß kalkulierten Andrang auf unserem Workshop Nr. 27 mit einem dummen Gesichtsausdruck als „ist doch leicht zu schultern“ kommentieren zu müssen.

Dumm geguckt habe ich trotzdem. Als ich nach der Suche nach einem Shuttle-Bus zu unseren Foto-Locations zurück zum Sammelpunkt kam, standen dort vier Leutchen für uns. Davon war einer der andere Workshop-Leiter und einer der Pressefotograf.

So hat sich alles zum Guten gefügt und wir hatten die Gelegenheit, selbst ins Bild zu treten und mit Licht zu spielen. Das hätte bei 50 Teilnehmern wohl nicht mehr geklappt. Info fürs nächste Mal an mich selbst: Nicht immer ist Teilnehmergruppe so groß wie das Ego!Auf jeden Fall hatten wir richtig Spaß mit den vielen verschiedenen Lichtern, brennendem Stahl und Schneebesen. Und ich finde es großartig, was Marcel und Jelena gezaubert haben.

Wenn man eine bestimmte Farbe erzielen möchte, kann man auch eine Farbfolie vor das Objektiv halten.

Wenn man eine bestimmte Farbe erzielen möchte, kann man auch eine Farbfolie vor das Objektiv halten.

Workshop im Rahmen der Jugend-nachtwallfahrt des Bistums Essen

Die Sternchen entstehen, wenn man direkt in die Linse blitzt.

Die Sternchen entstehen, wenn man direkt in die Linse blitzt.

Workshop im Rahmen der Jugend-nachtwallfahrt des Bistums Essen

P a r t n e r